Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Montagslesung mit Albert Koolen

5. Juni 2017 um 18:30 bis 19:00

Bei der kommenden Montagslesung am 5. Juni 2017 (Pfingstmontag) liest Albert
Koolen, kath. Priester in Krefeld, aus „Sozusagen Paris“ von Navid Kermani
vor dem Büchereigebäude, Am Marktplatz 5 in Krefeld-Uerdingen für die
Eröffnung eines Quartierszentrums mit städtischer Medienausleihe.

Navid Kermani, geboren 1967 in Siegen, lebt als freier Schriftsteller in
Köln. Er ist habilitierter Orientalist und Mitglied der Deutschen Akademie
für Sprache und Dichtung. Von 2000 bis 2003 war er Long Term Fellow am
Wissenschaftskolleg zu Berlin, von 2009 bis 2012 Senior Fellow am
Kulturwissenschaftlichen Institut Essen. Das Jahr 2008 verbrachte er als
Stipendiat der Villa Massimo in Rom. Er hielt Poetikvorlesungen in
Frankfurt, Göttingen und Mainz; Gastprofessor war er in Frankfurt sowie am
Dartmouth College in den Vereinigten Staaten. Zusammen mit Guy Helminger ist
er seit 2006 Gastgeber des Literarischen Salons im Kölner Stadtgarten. Am
Thalia-Theater in Hamburg inszeniert er seit 2012 gemeinsam mit Carl
Hegemann das „Herzzentrum“. Für seine Romane, Essays, Reportagen und
Monographien erhielt Navid Kermani unter anderem den Hannah-Arendt-Preis,
den Kleist-Preis, den Joseph Breitbach-Preis und den Friedenspreis des
Deutschen Buchhandels, Quelle: http://www.navidkermani.de/view.php?nid=183.

„Sozusagen Paris“: Ein Schriftsteller hat einen Roman geschrieben über die
große Liebe seiner Jugend. Nach einer Lesung steht eine Frau vor ihm, die er
nicht erkennt. Aber sie ist es trotzdem. Er ist jetzt Autor, sie ist seine
Romanfigur – und aus dem jungen Mädchen von damals ist ganz offensichtlich
eine interessante, auch anziehende, aber verheiratete Frau geworden. Die
Situation wird etwas komisch: Man setzt sich zusammen, trinkt ein Glas Wein,
redet über französische Liebesromane, fragt sich, was man von der Liebe
erwartet, wenn man älter geworden ist, Juttas Mann sitzt im Nebenzimmer –
wie soll das alles enden? Navid Kermani schreibt einen Liebesroman ganz
eigener Art, tiefgründig, überraschend, witzig, Quelle:
https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/sozusagen-paris/978-3-446-25276-
9/.

Seit der Schließung und trotz der Räumung der Uerdinger Bücherei finden die
Montagslesungen regelmäßig seit über 4 Jahren jeweils von 18.30 Uhr bis
19.00 Uhr vor der Uerdinger Bücherei, Am Marktplatz 5 in Krefeld-Uerdingen
bei jeder Witterung statt. Der Arbeitskreis „Erhalt Bücherei Uerdingen“
setzt mit dieser Maßnahme seine Initiative für die Wiedereröffnung bzw. den
Erhalt der Bücherei Uerdingen fort. Zu den Lesungen kommen zwischen 15 und
fast 70 Personen. Jede Lesung beginnt mit dem gemeinsamen Singen einer
Strophe des Liedes „Die Gedanken sind frei“ und endet mit den drei
umgedichteten Strophen auf die Uerdinger Bücherei. Außer den Vorlesenden zu
lauschen, werden aktuelle Informationen zur Bücherei ausgetauscht. Wie jede
Woche sind alle Interessierten auch zur 211. Montagslesung herzlich
eingeladen!

Foto: Flüter

Details

Datum:
5. Juni 2017
Zeit:
18:30 bis 19:00
Webseite:
http://www.ak-buecherei-uerdingen.de/lesungen.php

Veranstaltungsort

Vor der Uerdinger Bücherei
Am Marktplatz 5
Krefeld, 47829 Deutschland

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen