Das Gebäude an der Ecke Kölner Straße und Feldstraße fällt ins Auge. Auf der weiß gestrichenen Fassade konnte man früher groß das Wort „Mahlzeit“ lesen, jetzt leuchtet einem hier der Schriftzug „Partyservice Günther“ entgegen. Dabei wirkt das Gebäude nicht nur von außen einladend. Auch der Gastraum im Inneren bietet eine angenehme Atmosphäre für eine entspannte Mittagspause. So hatte das Gebäudekonzept bereits in den 80er Jahren einen Preis erhalten. In Zeiten dunkler Holzvertäfelungen und schweren Eichenmobiliars war die helle, moderne Gestaltung des Schnellrestaurants von Jens Günthers Eltern äußerst innovativ.

Genauso frisch und authentisch wie die Architektur muss nach Meinung des Inhaberehepaars die Küche sein: „Bei uns ist alles selbstgemacht“, erklärt Jens Günther stolz. „Saucen, Salate, unsere Spätzle oder die Kartoffelecken, die es heute zum Mittagstisch gibt, kommen bei uns nicht aus der Tüte, und unser Fleisch kaufen wir nur bei Qualitätsmetzgereien.“ Einen ersten Eindruck von Frische und Ge-schmack können potenzielle Catering-Kunden jeden Werktag mittags von halb zwölf bis halb drei bekommen. Mittagspausengäste dürfen dabei täglich zwischen drei Gerichten auswählen. An unserem Interviewtag gab es zum Beispiel Hamburger mit Kartoffelecken und Sauerrahm (natürlich selbstgemacht), Saltimbocca auf Sauce „Café de Paris“ und ein fruchtiges Tomaten-Auberginen-Gratin.Partyservice Günther

„Unser Mittagstisch ist eine ideale Ergänzung zum Catering-Geschäft“, freut sich Bea Günther. „Hier nehmen wir oft ersten Kontakt zu späteren Partyservice-Kunden auf. Es kommt auch schon mal vor, dass wir unsere Räume für Gruppen vermieten, das allerdings nur außerhalb der Mittagszeit.“ Dabei entstehen in der Küche an der Kölner Straße nicht nur die täglichen Mittagsgerichte sondern auch alle Buffets, vom kleinen Pausensnack fürs Businessmeeting über Schulcatering bis zur Vollverpflegung für über 1.000 Betriebsfestteilnehmer. „Wenn uns Kunden noch gar nicht kennen, bieten wir auch gerne ein Probe-Essen an. Dann kochen wir die gewünschten Gerichte für zwei Personen, die die Kunden dann hier bei uns oder zuhause probieren können. Unsere Auswahl ist so groß, dass hier eigentlich jeder etwas finden sollte. Auf unserer Internetseite haben wir mehrere komplette Buffetvorschläge und dazu einen ‚Baukasten‘ zum individuellen Zusammenstellen.“

Ob Minestrone mit Parmesan, Hühner-Saté-Spieße oder Bayerische Vanillecreme, Jens Günther hat das Kochen von der Pike auf gelernt. Er absolvierte seine Ausbildung im renommierten Krefelder Hof und darf sich heute Küchenmeister nennen. Seine Frau Bea, eine gelernte Bürokauffrau, übernimmt währenddessen den organisatorischen Part und einen großen Teil des Kundenkontakts. Gemeinsam betreiben sie ihren Partyservice inzwischen seit über zwanzig Jahren und freuen sich, jeden Tag andere Menschen zufrieden stellen zu können. „Egal, ob es nur um ein paar Schnittchen, um ein aufwändiges Menü oder eine komplette Grillfeier geht, wir hängen uns immer voll rein. Es macht schließlich Spaß, wenn hinterher alles super geklappt hat. Zufriedene Gäste sind die beste Werbung.“

Partyservice Günther, Kölner Straße 164, 47805 Krefeld, 
Telefon: 02151-39 64 26, www.partyservice-guenther.de, 
Mittagstisch: Montag bis Freitag – 11.30 bis 14.30 Uhr