Wie klingt der Niederrhein? Nach endlosen Wiesen mit blökenden Schafen und saftigem Kappes? Nach Schützenfest, Kirmes und Dorfdisco? Diese Frage lässt sich vielleicht mit  der zweiten CD „Twedde Strieek“ (hochdeutsch: zweiter Streich) der Band Schäng Blasius Flönz Rakete beantworten. Die sechs Musiker mischen nun schon seit vielen Jahren das niederrheinische Liedgut auf. Da werden Polka, Rheinländer und Walzer mit Elementen aus Punk, Boogie-Woogie, Reggae und Swing vermengt und zu elegischer bis treibender Tanzbodenmusik gebacken. Dazu dienen Geigen, Akkordeon, Gitarre, Bass, Schlagzeug, Kirmesorgel, Maultrommel, Hörner und andere Tröten.

Die Texte erzählen in niederheinischer Mundart unter anderem von schrägen Vögeln, Blutwurst, findigen Pferdemetzgern und einer Lebensart, die auch mal fünf Pfund gerade sein lässt. Nach ihrer ersten, bereits vergriffenen CD hat Schäng Blasius auf „Twedde Strieek“ wieder viele Melodien und Liedchen nicht nur für die Krefelder Heimat eingespielt, auf dass sie gerne mal wieder gehört, besser noch: mitgesungen werden. Die aktuelle CD ist unter anderem auf der Website der Band erhältlich.

Das nächste Konzert findet am 15.06.2017 in der Kulturrampe statt. Den geneigten Besucher erwartet ein Abend in bewährter niederrheinischer Tradition mit wüsten, ehrlichen und herzlichen Tönen, lauthalsem Mitsingen, dem ein oder anderen Döneken und eine verschwitzte, aber segensreiche Gesellschaft.