Für viele Frauen sind Schuhe weit mehr als nur ein Kleidungsstück. Sie sind emotionsbesetzt, werden je nach Stimmungslage gewechselt und können bei ihrem Erwerb wahre Begeisterungsstürme auslösen. Nicht selten füllen sie gar ganze Schränke; allerdings sind ihre Besitzerinnen fast immer der Meinung: Es können nicht genug sein! Für eben jene Vertreter des zarten Geschlechts war der 17. Oktober dieses Jahres im Kalender mit einem Sternchen versehen. Zu Hunderten pilgerten die Jüngerinnen von Boots, Stiefeletten und Pumps zur Neueröffnung in die neue Tamaris-Exklusivvertretung an Krefelds Einkaufsmeile Nummer eins.

Tamaris - Schlaraffenland für Frauen-Füße

Jürgen und Mandy Gluch sind Inhaber der Tamaris-Exklusivvertretung auf der Hochstraße

Inzwischen sind einige Wochen seit der Eröffnung vergangen. Das Inhaber-Ehepaar Mandy und Jürgen Gluch sitzt im Büro in der ersten Etage des zweigeschossigen modernen Komplexes, der nach der Schließung des Juweliers Kammen von einem Düsseldorfer Investor an der Hochstraße 88 errichtet wurde. Sie schauen einander an, schnaufen kurz und lächeln. „Das waren schon ein paar verrückte Wochen“, erzählt der ehemalige Horten-Abteilungsleiter rückblickend. „Am Ende war es eine Punktlandung.“ Zwar fallen dem sachkundigen Auge des Einzelhandelexperten immer noch Details auf, die kleinerer Nachbesserungen bedürfen, für die Kundinnen ist Tamaris aber bereits jetzt ein Eldorado bislang unerfüllter Schuhträume. Meterhohe Fensterfronten ermöglichen einen freien Blick auf die Objekte der Begierde, jedes Regal blitzt und blinkt. Deckenspots setzen auch bei Tag das in Szene, was Tamaris so anziehend macht: Schuhe und Accessoires aus hochwertigen Materialien in einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis – modisch, trendy und mindestens am Puls der Zeit.

„Tamaris verfügt über hervorragende Strukturen, die uns überzeugt haben. Ein ganzes Team internationaler Designer führt Feedbackgespräche mit den Inhabern, analysiert den Markt und reagiert blitzschnell auf alle Strömungen. So können wir mitunter sogar der Zeit voraus sein“, erklärt Gluch, der bereits 1995 ein Schuhgeschäft in Fischeln führte, das Konzept des Systempartners. Das ursprünglich in Berlin entwickelte Geschäftsmodell hat inzwischen Einzug in 186 deutsche Städte gehalten. Jeder Systempartner behält dabei einen maximalen Spielraum zur individuellen Ausrichtung. Lediglich die äußere Erscheinung sowie das Produktportfolio werden zentralisiert gesteuert. Welche Produkte in welchem Umfang angeboten werden, entscheiden die jeweiligen Inhaber selbst. „So erhalten wir die Möglichkeit, den besonderen Ansprüchen des Standortes Rechnung zu tragen“, so Gluch weiter.

Und weil bei Schuhen neben der Optik vor allem die inneren Werte zählen, entwickeln die klugen Tamaris-Köpfe immer wieder Innovation, die den Tragekomfort verbessern. Dazu zählen der sogenannte Antischokk-Absatz genauso wie die wasserabweisende und atmungsaktive DUOtex Membran. Das feel soft-Fußbett und die individuellen Schaftweiten sind ebenfalls Bausteine im Mosaik des idealen Wohlfühlschuhs. Egal, ob Stiefeletten, Pumps oder Boots – farblich bleibt es in diesem Winter eher schlicht. „Cognac-, Grau- und Bordeaux-Töne dominieren die Saison“, erklärt Mandy Gluch und ihr Ehemann fügt hinzu: „Auch bei den Materialien ist ein Trend weg von Velours hin zu klassischem Glattleder zu erkennen. Applikationen und Details sind dezent gehalten und korrespondieren gelungen mit dem gediegenen Design. Fast jeder Schuh von Tamaris hat einen Echtleder-Anteil. Neu sind die Echtleder-Taschen im Sortiment.“

„Ein ganzes Team internationaler Designer führt Feedbackgespräche mit den Inhabern, analysiert den Markt und reagiert blitzschnell auf alle Strömungen. So können wir mitunter sogar der Zeit voraus sein.“

Völlig neu ist Tamaris in Krefeld allerdings nicht. Bereits 2011 etablierten die Gluchs ein Tamaris-Fachhandelsgeschäft auf der Königstraße, das neben Tamarisprodukten viele weitere Marken führt. Seit der Eröffnung der Exklusivvertretung auf der Hochstraße hat dort eine stückweise Restrukturierung zu „Moccas Shoes & more“ begonnen. Damenschuhe und Taschen der Firmen Gabor, Peter Kaiser, Kennel & Schmenger, Unisa, Geox, UGG Australia, Cowboysbelt und Anokhi warten auf Liebhaber gehobener Marken. „Der Übergang soll fließend sein“, sagt Jürgen Gluch, „auf der Königstraße möchten wir der Nachbarschaft entsprechend, ein Klientel bedienen, das noch mehr Wert auf eine ausführliche Beratung und besonders exklusive Produkte legt. Hier haben wir die Möglichkeit, selbst in Kleinstmengen individuelle Produktwünsche unserer Kunden in Auftrag zu geben.“

Dass bei der Suche nach einem geeigneten Ladenlokal die Wahl auf Krefeld fiel, war für die Gluchs eine Herzensangelegenheit. „Wir sehen hier großes Potential und freuen uns, dass unser Geschäft so gut angenommen wird“, zeigt sich Jürgen Gluch begeistert, der in Krefeld zwölf Festangestellte und Aushilfen beschäftigt, die unisono der Meinung sind: Schuhe kann man nicht genug haben.

Tamaris, Hochstraße 88, 47798 Krefeld

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen