Tölke & Fischer und der SC Bayer 05 – Ein mobil-sportliches Joint Venture auf Basis gemeinsamer Werte

Kooperationen zwischen Vertretern der Automobilbranche und Sportvereinen sind keine Seltenheit. Ob Bayern München und Audi, Borussia Dortmund und Opel oder Manchester United und Chrysler – die Liste langjähriger Sponsoring-Symbiosen ist lang. Das dahinterstehende Prinzip ist einfach und folgt den Regeln kapitalistischer Erwägungen: Werbepräsenz gegen monetäre Zuwendungen. Abseits dieser im Spitzensport üblichen Marktstrukturen pflegen das Autohaus Tölke & Fischer und der SC Bayer 05 Uerdingen eine ganz andere Verbindung. Dabei geht es um gemeinsame Werte und das bestmögliche Ergebnis für Mitarbeiter, Mitglieder und Kunden. Ein mobil-sportliches Joint Venture zweier Big Player der Seidenstadt.

„Für uns als Breitensportverein mit rund 6000 Mitgliedern sind lokale Partnerschaften wichtig. aber eben auf eine andere Weise als es im Spitzensport. Wir suchen Partner, die unsere Ideologie teilen, unsere Vorstellung davon, wie man mit Menschen – seien es Mitglieder oder Kunden – umgeht.“

„Für uns als moderner Großsportverein mit eigenen Anlagen und rund 6.000 Mitgliedern in 20 verschiedenen Sportbereichen sind lokale Partnerschaften wichtig“, erklärt der Geschäftsführer des SC, Jörg Heydel, „aber eben auf eine andere Weise als vielleicht im Spitzensport. Wir suchen Partner, die unsere Philosophie dauerhaft teilen. Neben einem hohen Anspruch an Qualität in Leistung und Service zu einem fairen Preis, eben möglichst auch unsere Vorstellung davon, wie man mit Menschen – seien es Mitglieder oder Kunden – umgeht. Tölke & Fischer lebt ziemlich genau das und hat sich gerade auf moralischer und ethischer Ebene immer genau so präsentiert, wie es unserem Selbstverständnis entspricht. Zudem ist es eines der größten Unternehmen Krefelds. Es gibt also viele Punkte neben gegenseitiger partnerschaftlicher Angebote, die diese Verbindung für uns sehr reizvoll machen.“ Auch für Christian Rauen, Marketing-Leiter der Tölke & Fischer-Gruppe, ist die Kooperation mit dem Covestro Sportpark in Uerdingen aus vielerlei Hinsicht ein Geschenk. „Lange zögern mussten wir nicht“, sagt er schmunzelnd und verweist auf die Alleinstellungsmerkmale des SC. „Es ist schon außerordentlich, auf welche Art und Weise hier gearbeitet und damit viel Verantwortung für Fitness und Gesundheit der Krefelder übernommen wird.“

Wolfgang Hüsgen

Wolfgang Hüsgen, Betriebsleiter timeout

Wie in jeder gesunden Partnerschaft fußt die Kooperation auf einem gegenseitigen Geben und Nehmen. Während der SC Bayer zu Sonderkonditionen Autos aus der Tölke & Fischer-Markengruppe bezieht, wird das Autohaus selbst immer sportlicher. „Natürlich wissen unsere Mitarbeiter von der Partnerschaft und wählen bevorzugt den SC Bayer 05 Uerdingen als Sportverein und das angeschlossene timeout als Fitnessstudio“, erzählt Rauen und blickt zu Andreas Benz, Online-Marketing-Manager bei Töfi, der das bestehende Angebot für sich bereits in Anspruch genommen hat und vom SC-Virus infiziert wurde. „Ich bin absolut begeistert“, schwärmt der 26-Jährige. „Ich war zwar bereits vorher schon einmal in einem Fitnessstudio, aber das ist mit dem hier vorhandenen Standard nicht vergleichbar. Das Wissen der Trainer, die Qualität der Ausstattung und das üppige Kursangebot suchen in Krefeld vergeblich seinesgleichen. Zudem bin ich von der familiären Atmosphäre überrascht. Man fühlt sich hier einfach gut aufgehoben.“ Doch es ist nicht nur das gegenseitige Bereitstellen hausinterner Leistungen, das die Verbindung prägt, sondern es sind deutlich weiterreichende Kooperationsmodelle. So hat Töfi in den vergangenen Jahren die Mitarbeiter-Feiern im außergewöhnlichen Ambiente des Beach Clubs stattfinden lassen und dem SC als Veranstalter des Real Madrid Fußball Camps für Kinder kräftig unter die Arme gegriffen. „Das ist einfach toll“, so Heydel. Und er führt weiter aus: „Wenn man einen soliden Partner wie Töfi an seiner Seite weiß, wird vieles einfacher. Als wir einen Platz für die Pressekonferenz gesucht haben, hatte Töfi sofort eine Lösung. Dazu haben sie die Namenspatenschaft eines Trainingsplatzes übernommen. Im Gegenzug konnten wartende Eltern Probefahrten mit Autos der Töfi-Flotte machen. Bei einer solch verlässlichen Verbindung ist es uns leicht gefallen, Tölke & Fischer exklusiv auf die Rückseite der Mitgliedskarte zu nehmen.“

Tölke & Fischer, SC Bayer 05, Auto, Fensterscheibe

Damit auch die Kunden des Krefelder Automobil-Riesen in den Genuss des facettenreichen Angebots des Kooperationspartner gelangen, wurde das Töfi-SC Bayer-Sportlerprogramm ins Leben gerufen. Käufer eines Neu- oder Gebrauchtwagen, ob bereits Mitglied im SC oder nicht, bekommen auf Wunsch den Grundbetrag für ein Jahr geschenkt. „Wir freuen uns, dass bereits so viele Kunden das Angebot für sich genutzt haben, aber es dürfen natürlich gerne noch mehr werden. Ich denke, dass dies eine gute Einstiegshilfe ist, um das für sich Passende im Verein zu finden“, sagt Christian Rauen, ehe er den Blick noch einmal auf das eigene Unternehmen richtet. „Wie wichtig körperliche Fitness im Berufsleben ist, beobachte ich jeden Tag. Menschen, die sich fit und gesund halten, sind leistungs- und widerstandsfähiger. Eigenschaften, die uns alle gut tun.“ So kann man nur hoffen, dass Verbindungen wie eben jene zwischen Tölke & Fischer und dem SC Bayer 05 innerhalb der Seidenstadt Schule machen. Abseits kapitalistischer Mechanismen mit Blick auf gemeinsame Werte und einer gesellschaftlichen Verantwortung.

Tölke und Fischer GmbH & Co.KG., Gladbacher Strasse 345, 47805 Krefeld