Biker-Mekka an der Hafelsstraße - Wie Volker Faßbender Händler des Jahres wurde…

Volker Faßbender freut sich über die Auszeichnung

 „Hallo, hier ist der Klaus’, sagte ein unbekannter Anrufer. ,Herzlichen Glückwunsch! Du bist Händler des Jahres. Frank ruft gleich an!’ Zuerst dachte ich, da wollte mich jemand hochnehmen“, erinnert sich Volker Faßbender. „Aber als das Telefon kurz darauf wieder schellte und der Anruf aus Sommerhausen, dem Sitz von ‚World of Bike‘ kam, war ich da schon nicht mehr ganz so sicher. Der zweite Anrufer meldete sich als Frank Herrmann und erklärte, dass sie am Dienstag um zehn zu dritt vorbeikommen würden.“ Wie der Zufall es wollte, erwartete der Krefelder BMW-Motorradhändler an diesem Dienstag noch eine andere Delegation von einem Lieferanten. Auch um zehn. „Dieser Morgen war wie High Noon“, kann Volker Faßbender heute lächelnd erzählen. „Um zehn war überhaupt kein Besucher in Sicht. Es wurde Viertel nach, halb elf, immer noch nichts. Dann um Viertel vor elf, kamen sie plötzlich von beiden Seiten in den Laden. Ich war wirklich Händler des Jahres.“

Die Auszeichnung erhielt Faßbender vom führenden Branchenmagazin für Motorrad- und Scooterhändler in Deutschland, Österreich und der Schweiz, das von Klaus Hüttinger im fränkischen Sommerhausen herausgegeben wird. „Händler des Jahres bei World of Bike zu werden, ist wirklich keine einfache Sache“, erklärt Volker Faßbender. „Immer zum Anfang des Jahres werden 200 Händler selektiert, die in Frage kommen. Daraus werden im Februar 100, im März 20, im April zehn und im Mai fünf, bis im Juni nur noch einer übrigbleibt. Und die Kandidaten werden ganz schön durch die Mangel gedreht. World of Bike spricht mit Herstellern, Lieferanten, Kunden und schickt ‚Mystery Shopper‘ in deinen Laden. Da kann ich wirklich stolz sein, dass sie mich ‚kleine Maus‘ ausgewählt haben.“

So klein ist Faßbenders Unternehmen allerdings überhaupt nicht. Immerhin arbeiten hier 14 Mitarbeiter und der Umsatz des Krefelder BMW-Exklusivhändlers kann sich auch sehen lassen. Entscheidend für die World of Bike-Jury dürfte gewesen sein, dass hier das gesamte Paket stimmt – von den Mitarbeitern bis zum Sortiment, von der Präsentation bis zur Kundenzufriedenheit. „Es gibt in Deutschland nur noch acht Händler, die BMW-Motorräder exklusiv anbieten“, weiß Faßbender. „Aber für mich ist das der einzig sinnvolle Weg, da man meiner Meinung nach nur wirklich kompetent beraten kann, wenn man sich intensiv mit einer Marke beschäftigt.“ Motorräder anderer Hersteller werden an der Hafelsstraße daher nur in gebrauchtem Zustand verkauft oder wenn sie mindestens drei Räder haben, wie die Quads und Quadsters von GG, die das Fahrzeugangebot ideal ergänzen.

Um genügend Raum für die große Produktpalette zu haben, wurden die Geschäftsräume von August 2014 bis März 2015 um gut 100 Quadratmeter erweitert, dabei ist auch die Werkstattfläche deutlich größer geworden. Der Ausstellungsraum bietet jetzt noch mehr Platz für Luxus- und Sport-Tourer, Enduros und Naked Bikes, die Gebrauchten, die Quads und eine Riesenauswahl von Produkten rund um das Motorrad. „Wenn ein Mensch, der gerne Motorrad fahren möchte, splitternackt zu uns reinkäme, würde er als vollausgestatteter Biker unseren Laden verlassen“, erklärt Volker Faßbender. „Wir ziehen ihn komplett an, zahlen ihm 1.000 Euro zum Führerschein, wenn er eine neue Maschine bei uns kauft. Wir versichern ihn und statten ihn mit allen Extras aus, die er braucht, von der Fußraste bis zum Navi. Und wenn er die Maschine umbauen oder neu lackieren lassen möchte, auch kein Problem!“

„Für mich ist das der einzig sinnvolle Weg, da man meiner Meinung nach nur wirklich kompetent beraten kann, wenn man sich intensiv mit seinem Produkt beschäftigt.“

Eine besondere Spezialität von Motorrad Faßbender sind die Gespanne. Für Gespannumbauten kommen die Kunden aus ganz Europa nach Krefeld. „Erst kürzlich habe ich zwei Freunde aus Madrid vom Düsseldorfer Flughafen abgeholt, denen wir hier ihr Gespann zusammengebaut haben“, so der stolze Unternehmer. Sein außergewöhnliches Angebot kann Volker Faßbender allerdings nur dank des perfekt eingespielten Teams gewährleisten, zu dem inzwischen auch vier weibliche Motorradfans gehören. Neben seiner Frau Susanne sind das Gisela, die die Bekleidung betreut, Jessica in der Werkstatt und Tamara, die eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau macht. „Außerdem werden wir den Sohn eines Händlerkollegen zum Kraftfahrzeug-Fachverkäufer ausbilden. Und wir hatten sogar einen Zweiradmechaniker-Azubi, der an der Hochschule Niederrhein ein duales Studium zum Maschinenbauingenieur absolviert hat“, freut sich der Firmenchef. „Unsere Ausbildungsaktivitäten waren auch ein wichtiges Kriterium für den Händler des Jahres.“

Erheblichen Wert legt Volker Faßbender auch auf die Optimierung der internen Abläufe. „Wir setzen uns regelmäßig zusammen und besprechen alles Wesentliche, betrachten gemeinsam, was läuft und was nicht“, erklärt er. „Wenn man miteinander redet, kann man viele Fehler vermeiden.“ Nicht umsonst hat sein Betrieb bei der letzten Qualitätsmanagementprüfung eine Bewertung von 94,8 Prozent erreicht und ist seit 2015 Pilothändler des Herstellers BMW. Die schickt seitdem Unternehmensberater nach Krefeld, um herauszufinden, durch welche Maßnahmen Motorrad Faßbender sich noch weiter verbessern kann.

Bleibt noch ein Bereich zu nennen, in der Faßbenders Unternehmen apitzenklasse ist: die ­Kundenbetreuung. Der Zweirad-Enthusiast weiß, was Motorradfahrer wollen – eine komplette Rundumversorgung vom Technik-Service bis zum coolen Outfit für das richtige Biker-Feeling. Damit das tolle Angebot im Bewusstsein der Kunden bleibt, geht das Unternehmen regelmäßig mit ihnen in Kontakt, auf Messen, per Mail, Post oder auf Events in den eigenen Räumen. Und als ­Sahnehäubchen auf die perfekte Kundenbeziehung veranstaltet Volker Faßbender ausgiebige Motorradtouren, bei denen er auch selbst gerne mitfährt. Wenn die Tour vorbei ist, freut er sich wieder an die Hafelsstraße zurückzukommen, wo er mit seinem Team in den letzten 17 Jahren ein Krefelder Biker-Mekka geschaffen hat.

Motorrad Faßbender, Hafelsstraße 246, 47809 Krefeld, Tel.: 02151 787963,
www.motorrad-fassbender.de