ZahnZoo Krefeld

Zahnärztin Lisa Vielhauer und Dr. Rolf Müllejans in der Unterwasserwelt

„Ein Indianer kennt keinen Schmerz. Du musst jetzt ganz tapfer sein, und als Belohnung darfst du dir nachher auch ein Spielzeug aussuchen.“ So oder ähnlich verlaufen wohl viele Gespräche zwischen Eltern und ihren Kindern auf dem Weg zum ersten Besuch beim Zahnarzt. Die wohlwollend gemeinten Worte sind meist bereits die erste Verfehlung in einer Reihe von problematischen Verhaltensweisen, die letztlich in einer ausgewachsenen Phobie vor dem Zahnarztbesuch enden. Die Verantwortung dafür liegt dabei jedoch nicht zuletzt auch bei den Medizinern. Der ZahnZoo in Krefeld rund um Dr. Rolf Müllejans hat der vermeidbaren Angst vor Bohrer und Spritze den Kampf angesagt, mit einem innovativen, ganzheitlichen und interdisziplinären Behandlungskonzept für Kinder und Jugendliche.

„Unsere Betreuung beginnt bereits vor dem eigentlichen Besuch in der PraxisKlinik. Bei der Terminvereinbarung verweisen wir auf unsere Internetseite, auf der ein Dokument mit Verhaltensregeln für Eltern und Kinder hinterlegt ist. Wir wollen einen normalen Besuch, ohne übermäßiges Lob oder Geschenke für die Tapferkeit“, erläutert Dr. Müllejans, 44, den Erstkontakt zwischen Eltern und PraxisKlinik. Gelassenheit im Umgang mit dem Thema und eine beruhigende Atmosphäre fernab von kalten klinischen Behandlungsräumen sind neben der modernen technischen Ausstattung und ärztlichen Expertise die Bausteine, um unnötigen Ängsten von Beginn an vorzubeugen. Die Detailtreue des kindgerechten Interieurs ist dabei bemerkenswert und offenbart sich dem Besucher bereits in den getrennten Wartebereichen. Auf Kinder wartet ein üppig ausgestatteter Spiel- und Wartebereich mit Bällebad und Baumhaus, auf Jugendliche eine gemütliche Lounge mit Spielkonsolen und Flatscreen und auf Patienten mit Zahnspange ein separater Wartebereich für die Kieferorthopädie. Der Besuch im ZahnZoo macht Spaß.

„Es geht um Angstabbau und Vertrauensbildung: Spielen, warm werden und sich umschauen“, erklärt Dr. Müllejans, während er durch die PraxisKlinik führt und enthusiastisch auf die vielen Details seines durchdachten Konzepts verweist. Beruhigende Musik in allen Räumen, gedimmtes Licht, Fernseher über den kindgerechten Behandlungsstühlen, in speziellen Boxen verstecktes Zahnarztbesteck und natürlich, wie es sich für einen ZahnZoo gehört, jede Menge Tiere. Eine lebensgroße Giraffe ziert die Wand im Empfangsbereich, ein ganzer Zoo die Gänge vor den Behandlungsräumen. „Jedes Zimmer hat sein eigenes Motto. Bereits im Gang wird das Thema des jeweiligen Raums aufgegriffen. Die Kinder haben so schon auf dem Weg etwas zu schauen, sind abgelenkt und nicht in einer normalen klinischen Zahnarztatmosphäre gefangen“, schildert Kinder-Zahnärztin Lisa Vielhauer, 29. Statt in Raum eins, zwei, oder drei, geht es in die Unterwasserwelt, die Savanne oder den Dschungel, die Flamingo-Insel oder auf die Polarkappen und wenn Röntgen nötig ist, hinauf in die Raketenstation in Weltraumoptik, ausgestattet mit einem seltenen Röntgengerät mit reduzierter Strahlenbelastung dank speziellem Kinderprogramm. „Bei der Konzeption der PraxisKlinik haben wir uns in die Köpfe von Kindern und Jugendlichen versetzt, um auf ihre speziellen Bedürfnissen einzugehen. Kinder haben eine leere Festplatte, sie sind wie ein unbeschriebenes Blatt. Daher ist der erste Eindruck der, der zählt“, so der promovierte Zahnarzt, Humanmediziner und Kieferchirurg Müllejans, während er eine Playmobil-Kehrmaschine aus einer Schublade holt und exemplarisch erläutert: „Kinder verstehen oft nicht, warum zum Beispiel eine Zahnreinigung nötig ist. Erst wenn man Behandlungen anhand von alltäglichen Beispielen erläutert, können sie die Notwendigkeit nachvollziehen. Eine Straße muss von Zeit zu Zeit gekehrt werden, damit sie langfristig sauber bleibt. Und das Gleiche gilt eben auch für die Zähne.“

Seit vielen Jahren betreibt Dr. Rolf Müllejans mit der Stadtwald-PraxisKlinik, die nur 50 Meter entfernt vom neu eröffneten ZahnZoo liegt, eine Institution in Sachen Zahnmedizin, Kiefer- und Implantatchirurgie für Erwachsene. Die Idee für den ZahnZoo kam dem mehrfachen Vater dann vor etwa zweieinhalb Jahren, geprägt durch seine persönlichen Erfahrungen und seinen beeindruckenden akademischen Werdegang, der ihn um die Welt führte, aber letztlich wieder zurück nach Krefeld brachte. „Als Humanmediziner habe ich stets den ganzen Menschen im Blick und nicht nur die Zähne. Wirbelsäule, Kopf und Kiefergelenk hängen zusammen und bilden ein komplexes System. Daher sind im Sinne der Patienten hier im Haus nicht nur Zahnärzte und Kieferorthopäden vereint, sondern auch unsere Physiotherapeutin und die Ernährungsberaterin“, erläutert der Mediziner. Eine ganzheitliche medizinische Versorgung, die bereits vor der Geburt beginnt: „Die Härtung und Mineralisierung der bleibenden Zähne findet schon im Mutterleib statt. Es ist daher unheimlich wichtig, was die Schwangere zu sich nimmt. Wir sehen die Behandlung unserer Patienten wie ein Band. Es beginnt bei der Schwangeren mit einer Ernährungsberatung und setzt sich fort in der Behandlung des zahnenden Kindes. Ist das Kind dann einmal erwachsen, kann es nahtlos in der Stadtwald-PraxisKlinik weiterbehandelt werden und dort auf die gleiche Organisation, Infrastruktur und Expertise zurückgreifen.“

„Jedes Zimmer hat sein eigenes Motto. Bereits im Gang wird das Thema des jeweiligen Raums aufgegriffen. Die Kinder haben so schon auf dem Weg etwas zu schauen, sind abgelenkt und nicht in einer normalen klinischen Zahnarztatmosphäre gefangen“

Wer Kinder hat, kann sich lebhaft vorstellen, dass der Sprössling nach dem Besuch im ZahnZoo begeistert von den Erlebnissen im Dschungel und Weltall berichtet und sich auch ganz ohne Belohnungen und Tapferkeitsbekundungen auf den nächsten Besuch freut, anstatt sich zu fürchten. Der gebotene Umfang medizinischer Versorgung und die Liebe zum Detail, mit der die PraxisKlinik auf die besonderen Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen eingeht, lassen den Ausblick von Dr. Müllejans mehr als glaubwürdig erscheinen: „Wir bieten hier ein Paket an, das sie so am Niederrhein kein zweites Mal finden. Ich glaube, dass wir im ZahnZoo vielen Kindern und jungen Menschen außergewöhnlich intensiv helfen können, in einer Art und Weise, wie sie es bisher nicht kennen. Wir wollen etwas bewegen in und für Krefeld.“

ZahnZoo KrefeldBismarckstraße 53a, 47799 Krefeld, Tel. +49(0)2151-7 888 55 88, www.zahn-zoo.de