Simon Erath

Simon Erath

Simon Erath

Fotograf

Simon Erath bloß als Fotografen zu beschreiben, wäre in etwa so, als würde man Tony Hawk als irgendeinen Skateboarder bezeichnen. Simon ist vielmehr ein Magier hinter der Linse, sein Zauberstab ist eine Nikon D700. Mit seinen handwerklichen Fähigkeiten und seinem beispielhaften Gefühl für Winkel und Proportionen gelingt es ihm, selbst aus einer Pommesbude die Sixtinische Kapelle zu machen. Neben der Architektur-Fotografie sind es vor allem Portrait-Aufnahmen, bei denen er seine besonderen Fähigkeiten ausspielt. Mit viel ­Fingerspitzengefühl und Geduld beobachtet er sein Gegenüber und entdeckt dabei die schönste Seite. Dank seiner zwischenmenschlichen Fähigkeiten schafft er es immer wieder, eine Wohlfühlatmosphäre zu erzeugen, in der Menschen entspannen können. Nicht nur aufgrund seiner Arbeit für die KR-ONE, sondern auch wegen seines Portraits des Affen Kidogos aus dem Krefelder Zoo, hat Simon in Krefeld eine gewisse Berühmtheit erlangt. Daran sollte der Kategorie C-Hooligan unter den Feingeistern denken, wenn er in Zukunft am Wochenende auf allen Vieren nach Hause kriecht und sich wie ein Ninja den Abend noch einmal durch den Kopf gehen lässt.