Die Sonne zeigt sich wieder regelmäßig, Garten und Balkone sind frühlingsfit gemacht und warten auf die erste Benutzung. Die perfekte Zeit, um auch den Grill wieder anzuwerfen und ein leckeres Stück Fleisch zuzubereiten. Jetzt, wo Ausgehen schwierig geworden ist, ist der eigene Outdoor-Bereich der neue „Place to be“. Mit einem kalten Bier und leckerem Grillgut fühlt es sich fast an wie im Urlaub.

 

Passend zum Start in die Grillsaison stellt Holz Roeren das neuste Angebot des renommierten Grillherstellers Weber vor: einen Pelletgrill. „Der Pelletgrill oder Pelletsmoker ist sehr leicht zu bedienen und bietet viele technische Raffinessen“, erläutert Daniel Kiak, zuständig für die Outdoor-Produkte bei Holz Roeren. Das moderne Modell von Weber kann bis zu 315 Grad Temperatur erreichen und seine Hitze sehr lange halten. Der Clou: Mittels einer App kann die Temperatur gesteuert werden. „Während ich im Wohnzimmer sitze, kann ich auf meinem Smartphone verfolgen, wie viel Grad der Grill hat und wann zum Beispiel mein Pulled Pork fertig ist“, berichtet Kiak voller Begeisterung.

Holz Roeren

Daniel Kiak

In der Tat bringt die neue Generation der Grills viele Vorteile mit sich: „Während wir vor zehn Jahren noch total begeistert von der Möglichkeit waren, Temperaturen im Grillgut mit einem Thermometer zu messen, ist das jetzt alles mit einer App möglich“, bringt es der Mitarbeiter von Holz Roeren auf den Punkt. Der Geschmacksunterschied zu Holzkohlegrills sei dabei nur gering, „denn durch verschiedene Sorten von Pellets können verschiedene Aromen erzeugt werden. Durch die extrem hohen Temperaturen, die beim Weber Pelletgrill erreicht werden können, sind allerdings auch andere Nutzungsweisen des Grills möglich“, weiß Kiak und erklärt: „Da bei höheren Temperaturen kein Rauch-Geschmack mehr an das Grillgut abgegeben wird, kann man mit den Pelletgrills zum Beispiel auch Kuchen backen.“

Während der deutsche Marktführer Weber den Pelletgrill erst in diesem Jahr auf den Markt gebracht hat, gibt es eine ähnliche Variante, den Pelletsmoker, beim Grillhersteller Traeger bereits seit einigen Jahren. „Das American Barbecue unterscheidet sich etwas von der deutschen Variante, weswegen der Pelletsmoker auch nur eine Temperatur bis zu 260 Grad erreicht. Hier liegt der Fokus mehr auf dem gemütlichen Grillen, das auch über mehrere Stunden andauern kann“, erläutert Daniel Kiak den Unterschied.

Beide Hersteller bieten den Verbrauchern mit einer App nicht nur die Möglichkeit, den Pelletgrill zu steuern und zu bedienen, sondern auch viele Extras: „Beim Grillhersteller Traeger ist in der App ein großes Rezepttool mit über 4.500 Barbecue-Rezepten enthalten“, berichtet Kiak. Einziger Nachteil: die Rezepte sind derzeit nur auf Englisch. Die App des deutschen Marktführers Weber verfügt zwar aktuell noch nicht über ein so großes Rezepttool, aber die App ist auch noch sehr jung und wird stetig weiterentwickelt.

Insgesamt gibt es derzeit bei Holz Roeren gleich vier verschiedene Produktvarianten zum Pelletgrill beziehungsweise Pelletsmoker: Während es vom amerikanischen Hersteller Traeger bereits drei verschiedene Produkte in jeweils zwei unterschiedlichen Größen gibt, hat der deutsche Marktführer Weber vor Kurzem ein Produkt in zwei verschiedenen Größen auf den Markt gebracht. Für ihre Kunden sind die Mitarbeiter von Holz Roeren auch in der aktuellen Situation da. „Wir arbeiten derzeit im Schichtbetrieb, sodass wir von montags bis freitags von 8.30 bis 18.30 Uhr geöffnet haben und nur zwischen 13 bis 13.30 Uhr aufgrund des Corona-Schichtwechsels schließen“, so Kiak. Samstags hat Holz Roeren zudem vom 8.30 bis 14.30 Uhr geöffnet und freut sich jederzeit auf grillbegeisterte Heimaturlauber.

 

 

Holz Roeren
Mevissenstraße 62, 47803 Krefeld,
Telefon 02151-878770
www.holz-roeren.de