„Auch wenn ich schon einige Jahre in unserer Branche arbeite, finde ich es immer wieder faszinierend, was wir mit unserer Technik alles machen können. Erst kürzlich wollte ein Kunde, dass eine Ziegelwand auf dem Papier auf den ersten Blick aussieht wie echt. Mit unseren Druckern geht so etwas“, freut sich Marc Faber, Geschäftsführer des gleichnamigen Krefelder Unternehmens, das seine Kunden mit modernster Drucktechnik ausstattet. „Farben kann man heute so superfein abstimmen, dass man genau den Ton trifft, der gewünscht ist. Egal, ob es um ein Logo geht oder um ein Landschaftsfoto. In der Kommunikation sind lebensechte Bilder und perfekte Farbtöne äußerst wichtig“, weiß Faber. „Ich ertappe mich selbst immer wieder dabei, dass ich zu Produkten mit einem schönen Etikett greife, oder beim Stöbern in der Buchhandlung bei einem hochwertig gestalteten Umschlag hängenbleibe. Da lohnt sich dann der Aufwand für eine besondere Druckqualität.“

Faber GmbH

Timo und Marc Faber leiten das Krefelder Familienunternehmen

Das Bedrucken von Papier oder anderen Materialien ist also auch im Digitalzeitalter für viele Unternehmen ein wichtiges Thema. Nicht jede Information kann oder soll rein digital vermittelt werden. Das heißt allerdings nicht, dass Faber seine Kunden überredet, mehr bedrucktes Papier zu erzeugen. Im Gegenteil, die Druck- und Dokumentenexperten achten immer stärker auf einen emissionsarmen und ressourcenschonenden Betrieb. „Wir wollen dazu beitragen, Büros und Betriebe gesünder zu machen – mit besserer Luft und weniger Energieverbrauch“, bekräftigt Marc Faber seine Firmenphilosophie. „Erst kürzlich haben wir einem Kundenunternehmen zu einer klimaneutralen Druckanlage verholfen, und im Rahmen unserer Dokumen- tenmanagement-Lösungen zeigen wir Kunden den Weg in Richtung papierloses Büro. Wenn man einen Bürobetrieb intelligent organisiert, muss Vieles gar nicht ausgedruckt werden, und man spart Material und Energie, wenn man Druckaufträge zusammenlegt oder Papier beidseitig bedruckt.“

Faber GmbH

Vom 3. bis 5. September veranstaltet Faber die Fachmesse „Crefelder Cocktail“

Dabei reicht die Bandbreite der von der Faber GmbH angebotenen Techniklösungen von Office-Druck und Standard-Produktionstechnik bis zu Großserien-Etikettendruck oder Veredelungen wie Stanzen, Gravuren oder Lackierungen. „Unsere Stärke ist es, auf jeden Kunden und dessen individuelle Bedürfnisse einzugehen, vom Ein-Mann-Büro bis zum Mittelständler“, erklärt Timo Faber, der das Unternehmen zusammen mit seinem Bruder Marc leitet. „Wenn ein Kunde bei uns ein Drucksystem kauft, bekommt er nicht einfach eine Maschine in seinen Betrieb gestellt. Bei uns beginnt die Kundenbeziehung mit einer gründlichen Bedarfsanalyse, auf deren Basis wir eine passgenaue Lösung konzipieren, wozu in der Regel Mitarbeiterschulungen und Service vor Ort gehören.“ Um die gewünschten Optimierungen zu erzielen und fortlaufend beizubehalten, ist es oft notwendig, Kunden intensiv zu betreuen. Für diese Aufgabe stehen bei Faber mehrere Servicetechniker zur Verfügung, die schnell auf Kunden-Anforderungen reagieren.

Faber GmbH„Dabei arbeiten wir mit unseren Kunden immer auf Augenhöhe zusammen“, betont der Leiter der Serviceabteilung, Lutz von Thenen. „Technische Probleme beheben wir möglichst umgehend, und dazu geben wir den Mitarbeitern vor Ort Tipps, wie solche Probleme zukünftig vermieden werden können. Außerdem sind unsere Anlagen sehr bedienerfreundlich. Denn letztlich freuen sich alle Beteiligten, wenn das System störungsfrei funktioniert und wir so wenig wie möglich zum Kunden kommen müssen.“ „Dass wir eine gute Arbeit zu einem korrekten Preis leisten ist selbstverständlich und Grundlage unseres Geschäfts“, ergänzt Marc Faber. „Aber auch in der Wirt- schaft wird nicht ausschließlich nach Zahlen entschieden. Mindestens genauso wichtig sind faire und stabile Kundenbeziehungen. Bei uns können die Kunden sicher sein, dass Ansprechpartner nicht alle paar Monate wechseln.“ Genauso fair wie die Firma mit ihren Kunden und deren Mitarbeitern zusammenarbeitet, geht Faber mit seinem eigenen Team um. Deshalb sind auch fast alle Techniker schon sehr lange im Betrieb. „Wir wollen einen guten Job machen und gleichzeitig Spaß bei der Arbeit haben. Faber ist mehr als ein Unternehmen, Faber ist auch eine Community“, so Marc Faber. „Wahrscheinlich haben sehr viele Krefelder schon etwas in der Hand gehabt, das mit unseren Maschinen gedruckt wurde. Von Reiseunterlagen über Rech- nungen und Lieferscheine, von Rezepten Krefelder Ärzte über Einladungen zu Familienfesten, bis zu dem traurigen Ereignis, dass man eine Trauerkarte in Händen hält. Trotzdem werden wir von vielen kleinen und mittleren Unternehmen, die sehr von unseren Dienstleistungen profitieren könnten, nicht als ihr möglicher Lieferant wahrgenommen“, ist sich Marc Faber bewusst. „Das ist sehr schade. Denn wir beraten Kleinbetriebe genauso professionell wie größere Mittelständler. Zu unseren Kunden gehören Unternehmen unter- schiedlichster Branchen, darunter Arztpraxen und Bestatter, kleine Büro- und Handwerksbetriebe und natürlich viele Druckereien und Werbetechniker. Um das in einem lockeren Rahmen deutlich zu machen, laden wir auch dieses Jahr wieder zu unserer kleinen Fachmesse ‚Crefelder Cocktail‘ ein. Weitere Infos findet man auf unserer Homepage.“

Faber GmbH
Heideckstraße 183
47805 Krefeld
Telefon: 02151-8262 200
www.faber-gmbh.de