Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Römisches Castellfest

23. September 2017 um 14:00 bis 24. September 2017 um 17:00

kostenlos
Neues aus dem Museum

„Echte Römer“ geben beim diesjährigen Castellfest Einblick in das Leben vor knapp 2000 Jahren. Auf dem Areal des römischen Kastells werden an beiden Tagen verschiedene Handwerkstechniken und Berufe vorgestellt. Unter anderem zeigen ein römischer Bäcker, einen Schmied, einen Arzt, ein Edelsteinschleifer und verschiedene Textilhandwerker ihr Können. Hilfstruppen und Legionäre zeigen ihre Ausrüstung und erzählen aus ihrem bewegten Leben im römischen Militär. Ein Höhepunkt ist dabei die Vorführung der römischen Reiter. Kinder und Erwachsene können auch selbst aktiv werden (beispielsweise Rundmühle und Lederbeutel basteln). Zur Stärkung gibt es beim Castellfest natürlich stilecht römische Gerichte.

Zudem kann das aktuelle Grabungsgelände im nördlichen Lagerdorf bei Führungen mit Archäologen erkundet werden. Die Mitarbeiter des Museums Burg Linn zeigen und erklären dort Techniken archäologischer Ausgrabungen. Unter der Leitung des Krefelder Stadtarchäologen Dr. Hans-Peter Schletter gräbt ein Team aus Archäologen, Grabungstechnikern und Studenten auf einer Fläche von 3,7 Hektar seit April im römisch-fränkischen Gräberfeld und im Bereich der römischen Siedlung „Gelduba“. Das zur aktuellen Grabungsfläche angrenzenden römische Kastell Gelduba soll Teil des für 2020 geplanten Unesco-Welterbes „Niedergermanischer Limes“ werden.

Das Castellfest an der Gelleper Straße in Krefeld findet am Samstag, 23. September, von 14.00 bis 19.00 Uhr und Sonntag, 24. September, von 11.00 bis 17.00 Uhr statt. Das Gelände ist nicht barrierefrei. Behindertenparkplätze sind eingerichtet. Weitere Informationen finden Sie hier.

Details

Beginn:
23. September 2017 um 14:00
Ende:
24. September 2017 um 17:00
Eintritt:
kostenlos

Veranstaltungsort

Castellweg Krefeld
Krefeld, 47809

Veranstalter

Museum Burg Linn
Telefon:
02151-155390
Webseite:
www.museumburglinn.de/de