Wenn wir als Kinder zur Schule gingen, bekamen wir von unseren Müttern meist ein paar gute Stullen mit auf den Weg. Während die Gehirne rauchten und viel Energie für das Erlernen von Deutsch, Englisch und Mathe verbrauchten, wartete das belegte Brot in unseren Taschen darauf, uns in der großen Pause neue Kraft für die zweite Hälfte des Schultags zu spenden. Nach dem Unterricht knurrte der Magen bereits wieder, wenn wir im Familienheim eintrudelten, wo uns der  Duft von Mutters leckerem Mittagessen entgegenwehte. Eine Portion dieser Nostalgie kehrt zurück, wenn man das helle Ladenlokal von Tins am Großmarkt betritt: liebevoll zusammengewürfelte Holzmöbel mit weichen Kissen, frische Blumen auf den Tischen und ein verheißungsvoller Hauch von „lecker“ hüllen den Besucher umgehend in ein behagliches Gefühl.

Der Stilmix aus urigen Holzmöbeln und modernen Accessoires verleiht dem Tins seinen besonderen Charme

Wer sich bei Tin und Lothar Strücken zum Speisen niederlässt, wird den Laden am Ende der Mittagspause mit ein wenig Wehmut verlassen. Als Erweiterung des Cateringbetriebs „Tins Stullenmanufaktur“, den die Krefelderin vor vier Jahren auf die Beine stellte, vereint das Restaurant am Großmarkt die zwei kulinarischen Königsdisziplinen des Prototyps einer liebevollen Mama: deftige Mittagsgerichte und kreative Butterbrote. Wer bei letzterem an Graubrot mit fingerdicker Butterschicht und der obligatorischen Scheibe Fleischwurst denkt, unterschätzt das Potenzial der Stulle bei Weitem! Zwar begann Tin ihr Projekt als Erweiterung der eigenen mütterlichen Pflichten, jedoch hatte die Krefelderin schon immer eine besondere Portion Ideenreichtum für ihre Schnitten übrig. „Alles begann mit einer liebevoll verpackten Stulle für die Mittagspause einer guten Freundin“, erinnert sich die Gastronomin. „Es war ein Tauschgeschäft. Sie ist Frisörin und ich bat sie, mir einen spontanen Termin zu geben. Sie willigte ein, sofern ich ihr etwas Leckeres zu Essen mitbringen würde. Von der Stulle war sie dann total begeistert.“ Aus der gelegentlichen Versorgung Bekannter mit kleinen Köstlichkeiten entwickelte sich aufgrund der durchweg positiven Resonanz bald ein eigenes Geschäftsmodell.

„Wir wollten das Abends- gegen das Mittagsgeschäft tauschen und fühlen uns damit sehr wohl.“

 

In kürzester Zeit wurde der Eine-Frau-Betrieb zum Cateringliebling der Seidenstadt, sodass im Herbst vergangenen Jahres der spontane Entschluss fiel, den Familienbetrieb „Tapas am Großmarkt“ zugunsten des Tins aufzulösen. Gemeinsam mit Ehemann Lothar, der die Funktion des „Master of the Meat“ im Tin’schen Gastrokosmos übernimmt, machte sich die begeisterte Köchin daran, ihr kulinarisches Angebot um Mittagsgerichte zu erweitern und aus dem dunklen, loungigen Tapas-Restaurant ein helles, heimeliges Bistro zu machen. Nach wenigen Wochen konnte das neue Lokal bereits wieder geöffnet werden. „Wir wollten das Abend- gegen das Mittagsgeschäft tauschen und fühlen uns damit sehr wohl“, erzählt Lothar, dem es große Freude bereitet, seine Fähigkeiten als Grillmeister nun regelmäßig und im großen Stil nutzen zu können.

Tins

Ein (gastronomisches) Dreamteam: Tin und Lothar Strücken

Für ihre Gerichte verwenden Strückens nur hochwertige, gesunde und frische Zutaten, und alles, was es bei regionalen Anbietern zu kaufen gibt, wird auch hier besorgt. Während wir uns unterhalten, gehen immer neue Gäste ein und aus, die freundlich – gar freundschaftlich – begrüßt werden, beinahe als wäre der Gastraum ein kollektives Wohnzimmer. Nicht zuletzt diese bodenständige, einladende Art macht die Gastgeber so sympathisch.

 

 

Wir dürfen an diesem sonnigen Dienstagmittag vier verschiedene Stullenvarianten nebst drei Hauptgerichten probieren. Den Anfang macht die kleine Stullenauswahl; vier Scheibchen kernigen Mehrkornbrots, hübsch angerichtet mit Krabben und Roastbeef, Hummus und Grillgemüse, Avocado und Feta sowie Pulled Pork und Barbecuesoße. Schon die strahlenden Farben der Schnitten, die allesamt liebevoll mit Kresse, Sprossen oder Granatapfelkernen verziert sind, machen Lust auf den ersten Bissen. Während die Surf‘n‘Turf-Schnitte perfekt den mild-salzigen Geschmack der Krabben mit feinem Rindfleischaroma und cremiger Mayonnaise verbindet, sorgen die süßlichen, knackigen Granatapfelkerne auf der Avocado-Feta-Stulle für das fruchtige Etwas, und auch das von Lothar zubereitete Pulled Pork mit süßlich-rauchiger Barbecue-Soße macht sich hervorragend als herzhafter Brotbelag.

Nach diesem kalten Entrée gehen wir über zu den warmen Speisen. Dicke Bohnen in Rahm mit Bratwurst und gerösteten Kartoffeln, hausgemachter Heringsstipp mit Ofenkartoffeln und Salat sowie eine große Portion Chili con Carne „á la Lothar“ dürfen wir heute probieren. Auch hier isst das Auge mit. Wenn selbst eine Bratwurst mit Bohnen hübsch aussieht, dann war in der Küche eine Ästhetin wie Tin am Werk. Unterstützt wird sie hinter den Kulissen von Koch Chris. Doch nicht nur optisch überzeugen die vollen Teller, sondern auch geschmacklich. Stets herrscht ein ausgewogenes Verhältnis der Aromen. Das Chili mit echter Chorizo beispielsweise besticht durch ein geschickt abgestimmtes Verhältnis von Würze, Schärfe und Süße.

Im Anschluss an unseren kulinarischen Dreisprung spannt der Hosenbund. Doch ohne ein Stück von Oma Annelieses Kuchen probiert zu haben, verlässt keiner das Lokal. So kommen wir noch in den Genuss einer Tarte au Chocolat, die Lothar nur schmunzelnd mit dem Attribut „sudden death by chocolate“ (spontaner Tod durch Schokoladeneinwirkung) betitelt, und eines umwerfenden gedeckten Apfelkuchens mit Aprikose.
Spätestens jetzt sind wir mehr als froh, mit dem Auto gekommen zu sein. Weniger begeistert stimmt uns die Tatsache, den behaglichen Platz im Tins gegen den Bürostuhl tauschen zu müssen. Obschon nun die ebenso angenehme Aufgabe ansteht, die positiven Sinneseindrücke in Worte zu fassen. Beim Abschied sind wir uns einig, dass das Tins einen festen Platz auf unserer internen Mittagspausenfavoritenliste erhält!

 

 

Tins & Tins Stullenmanufaktur
Oppumer Straße 175, 47799 Krefeld
Öffnungszeiten: Mo-Fr 12–18 Uhr
tin.struecken@t-online.de
www.tins-stullenmanufaktur.de